+++  20.05.2017 Brandbekämpfung - Mehrfamilienhaus  +++     
     +++  02.05.2017 Brandbekämpfung - Rauchentwicklung  +++     
     +++  23.04.2017 Brandbekämpfung - Wohnhausbrand  +++     
     +++  22.04.2017 Brandbekämpfung - Gebäudebrand  +++     
     +++  10.04.2017 Brandbekämpfung - Schwelbrand  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Drucken
 

Der Notruf

 

Wenn Sekunden entscheiden, ist es wichtig die Rettungskräfte schnell und richtig zu alarmieren.

 

In allen Ortschaften unserer Gemeinde gibt es noch immer die alten Feuermelder die wir alle schon seit Jahrzehnten kennen.

Der Nachteil der Feuermelder besteht darin dass die Mitarbeiter der Leitstellen keine Information erhalten, wenn im “Dorf X„ jemand die Sirene auslöst.

Das heißt, die Ortsfeuerwehr muss dann erst die Leitstelle kontaktieren um den Einsatz zu melden und alle vorgesehenen Kräfte zu benachrichtigen.

Somit verstreicht wertvolle Zeit ungenutzt.

Hinzu kommt, dass nicht alle Ortsfeuerwehren rund um die Uhr einsatzbereit sind. Es könnte im schlimmsten Fall passieren, dass die Sirene läuft aber keine Feuerwehr kommt.

Notruf

Sollten Sie dennoch die Sirene über einen Feuermelder auslösen, bleiben Sie bitte unbedingt am Feuermelder stehen, um den eintreffenden Kräften alle notwendigen Informationen mitteilen zu können.

 

In den letzten Jahren, wurden diese Feuermelder durch den telefonischen Notruf 112 schrittweise abgelöst.

 

Über diese Notrufnummer werden Sie direkt mit der Einsatzleitstelle des Landkreises Mansfeld-Südharz verbunden und die zuständigen Disponenten übernehmen entsprechend des Notfalls alle weiteren Alarmierungen und notwendigen Maßnahmen. Dies funktioniert sowohl aus dem Festnetz, als auch aus allen (auch ausländischen) Mobilfunknetzen.

 

Die beste und effektivste Methode die Rettungsdienste zu alarmieren ist der europaweite einheitliche Notruf 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst.

 

So sollte Ihr Notruf aussehen:

 

Wo ist es passiert?

Was ist passiert?

Wieviele Ver­letze gibt es?

Wer meldet den Not­fall?

Warten Sie auf Rück­fra­gen!

 

Übrigens: Seit 2009 ist der 11. Februar (11.2.) der "europäische Tag des Notrufs" .

 

Für weitere Fragen und Informationen stehen Ihnen die Kameradinnen und Kameraden Ihrer Ortsfeuerwehr gern zur Verfügung.